Neue Möbel für den "Treff 12"

HGV Schramberg und Porzellanhaus Schinle überreichen Spende an den Förderverein der Peter-Meyer-Schule

„Wir haben uns riesig gefreut, als wir erfahren haben, eine Sachspende des Handels- und Gewerbevereins zu erhalten“ Das war die erste Reaktion von Patricia Diethelm und ihrem Team des Fördervereins der Peter-Meyer-Schule. Nun ist aus der Ankündigung Realität geworden. Die nicht abgeholten Gutscheine aus der Sterntaler-Weihnachtsaktion gingen als Sachspende – in Form eines dringend benötigten Esstisches sowie einer kleinen Sitzgruppe, welche demnächst geliefert wird -  an die sozialpädagogische Intensivgruppe „Treff 12“.

Beim Besuch in den Räumlichkeiten in der Tiersteinstr. 22 erhielt eine Abordnung des HGV Schramberg einen Einblick in die Arbeit der Jugendhilfeeinrichtung. Der Treff wird  getragen vom Förderverein der Peter-Meyer-Schule und finanziert vom Kreisjugendamt Rottweil. Jede Woche kommen 12 Kinder von Montag bis Freitag nach der Schule in den Treff 12. Der Treff 12 ist ein sozialpädagogisches Angebot für Mädchen und Jungen mit besonderem Betreuungsbedarf, um Familien in ihrer Erziehungsaufgabe zu begleiten und zu unterstützen. Die Kinder lernen in familiären Strukturen den Umgang mit ihren Mitmenschen und können dabei ihre sozialen Fähigkeiten verbessern.

Nach einem frisch zubereitetem Mittagessen, wechselnden Küchendiensten und einer Freispielzeit werden die Kinder intensiv bei ihren Hausaufgaben betreut. Im Anschluss daran bleibt noch genug Zeit für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, das sich an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder orientiert. Das Konzept legt  großen Wert auf ein familiäres Miteinander und dessen Regeln, um ein Zusammenleben zu gewährleisten. Dazu gehört es aufeinander Rücksicht zu nehmen, sich gegenseitig zu helfen und zu vertrauen. Über die alltäglichen Freizeitangebote hinaus werden als besondere Aktivitäten Besuche im Hallenbad, Zoo oder Kino angeboten. Das absolute Highlight sind die Ferienfreizeiten im In- und Ausland.

Der Schülerhort „Doppelpunkt“ wird ebenfalls vom Förderverein der Peter-Meyer-Schule getragen und ist im gleichen Gebäude untergebracht. Das Betreuungsangebot richtet sich an Schüler aus allen Schularten in der Schramberger Talstadt von der Peter-Meyer-Schule über die Erhard-Junghans-Schule bis hin zum Gymnasium und zur Berneckschule. Allen gemeinsam ist, dass speziell für sie das Ganztagesangebot an anderen Schulen nicht optimal passt.

Kirsten Moosmann, die Vorsitzende des HGV sowie die weiteren Vertreter des Ausschuss zeigten sich begeistert vom herzlichen Empfang. „Die wertvolle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, die hier geleistet wird, ist unverzichtbar für die Stadt. Es ist wirklich schade, dass die Einrichtung so wenig bekannt ist.“

Johannes Kempf, Inhaber des Porzellanhauses Schinle, schloss sich der Wertschätzung für das Engagement an.

Johannes Kempf, Inhaber des Porzellanhauses Schinle, schloss sich der Wertschätzung für das Engagement an. Anlässlich des 125. Geschäftsjubiläums überreichte er dem Förderverein einen Spendenscheck in Höhe von 125 EUR.

Das Geld wird von beiden Einrichtungen dringend gebraucht, hängt doch der Umfang und die Qualität der Betreuung nicht zuletzt von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln ab. Neben Zuschüssen des Landes, des Landkreises Rottweil und der Stadt Schramberg ist der Förderverein dringend auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen.

Presseberichte

NRWZ

Zurück

Copyright 2017 Handels- und Gewerbeverein Schramberg e.V. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.
Wir verwenden Cookies, damit unsere Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Verstanden!